Bald bei uns in Schlebusch: der erste Unverpacktladen für Leverkusen

Nina Rositzke ist ganz schön beweglich – physisch und gedanklich. Die Idee „Unverpackt“ weicht von traditionellen Handelsmodellen ab. Sie hat das Prinzip für sich entdeckt und umgesetzt.

Mit ihrem mobilen Unverpacktladen bietet die ehemalige Fernsehreporterin auf den Wochenmärkten der Region verschiedene Produkte für den täglichen Bedarf an – lose, bio, regional und nachhaltig. Seit ein paar Wochen bereichert sie donnerstags das Angebot unseres Bauernmarkts in der Fußgängerzone von Schlebusch.

Die Kunden hier vor Ort hatte sie schnell ins Herz geschlossen – und umgekehrt. Vielleicht gab ihr das den letzten Schubs, auf der Bergischen Landstraße den ersten Unverpacktladen in Leverkusen zu eröffnen? Über eine stationäre Lösung, parallel zum Marktwagen, dachte Nina schon länger nach. Durch eine Sendung im WDR-Fernsehen wurde der Vermieter einer Gewerbefläche, in der Fußgängerzone gelegen, auf den geplanten Unverpacktladen aufmerksam. Die Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch e.V. stellte gerne den Kontakt zwischen Nina Rositzke und dem Vermieter her.

Nina will im August 2021 in der Bergischen Landstraße 40 starten. „Unser Laden wird mehr sein, als ‚just another Unverpacktladen‘: ein gemütliches Café und eine Genussbar mit frischen Lebensmitteln und handgemachten Produkten, die das Leben schöner machen, sowie tollen Events!“, schreibt Nina Rositzke zu ihrem Projekt auf www.startnext.com – einer Plattform für Crowdfunding. Neben dem eigenen Startkapital sammelt sie hier bis zum 20.06.2021 Geld für eine zusätzliche Ausstattung, die ihrem Unverpacktladen das besondere Plus verleihen wird.

Wir freuen uns sehr über dieses neue Unternehmen. fairliebt & hüllenlos steigert die Vielfalt und Attraktivität von Schlebusch. Viel Erfolg, liebe Nina!

Von Reden und Handeln

Die Aktivitäten der Werbe- und Fördergemeinschaft während der Unwetterkatastrophe im Juli 2021

Zum News-Beitrag