Preis für schönstes Schaufenster

Der Rundgang gehört einfach zu unserem Event „Kunst im Schaufenster“, das zum 27. Mal stattfindet. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, trafen sich Künstlerinnen und Künstler sowie Interessierte wie jedes Jahr vor dem Portal von St. Andreas. Auch dabei: Vertreterinnen und Vertreter der regionalen Presse. Von hier spazierte man gemeinsam durch Schlebusch und betrachtete die Kunstwerke und ihre Inszenierung. Ein Ziel des Rundgangs: Das schönste Schaufenster prämieren.

Viele Werke stellten Künstler der Gruppe Spektrum zur Verfügung. Egon Baumgarten, der Vorsitzende von Spektrum, und Hans-Peter Teitscheid, unser Mann für die Öffentlichkeitsarbeit, führten durch das „Dorf“ – coronakonform natürlich.

Dass die Werke sich in das Gesamtbild des Schaufensters einpassen und doch präsent sind, dafür sorgen Elke Schmitz (links) und Ulrike Pathe. Die zwei Malerinnen haben ein Auge für die stilvolle Inszenierung. Im Alten Bürgermeisteramt sind ihre eigenen Werke zu besichtigen.

Bei Gesprächen hört man die gegenseitige Wertschätzung unter den Künstlerinnen und Künstlern deutlich heraus. Neben der Freude an Farbe und Form ein weiterer schöner Aspekt dieser Veranstaltung.

Bei der abschließenden Besprechung stand der Sieger 2020 schnell fest. Die Werke von Elke Schmitz und Brigitte Amsoneit kommen im Schaufenster des Bestattungshauses Friedrich gut zur Geltung. Ruhe und Geschlossenheit strahlt dieses Gesamtkunstwerk aus.

Bis zum 2. November 2020 läuft übrigens unser Gewinnspiel. Wer mindestens 10 Künstler und Künstlerinnen korrekt dem ausstellenden Geschäft zuordnet, kann ein Kunstwerk oder einen Schlebusch-Fotokalender gewinnen. Die Teilnahmescheine liegen in den Geschäften aus, die „Kunst im Schaufenster“ unterstützen. Viel Glück!

Fotos Schaufenster: Bernhard Feiten
Foto Schmitz/Pathe: WFG

Von Reden und Handeln

Die Aktivitäten der Werbe- und Fördergemeinschaft während der Unwetterkatastrophe im Juli 2021

Zum News-Beitrag