Sankt Martin ist zurück in Schlebusch

Endlich reitet St. Martin wieder durch das „Dorf“! Am 7. November 2021 versammeln sich alle Teilnehmenden gegen 17 Uhr auf dem Arkadenplatz. Der traditionelle Umzug startet gegen 18 Uhr an der Kirche St. Andreas und zieht über die Fußgängerzone bis zum Marktplatz. Hier wird ein fröhliches Martinsfeuer entzündet und die Kinder bekommen je einen Weckmann geschenkt. Wir bedanken uns herzlich bei Bäcker Schmidt aus der Fußgängerzone. Unser Mitglied, Herr Latifi, backt die leckeren Weckmänner und unterstützt die Aktion großzügig.

Das Martinsfest gehört zur lebendigen Gemeinschaft. Und wir freuen uns schon auf den kommenden Adventsmarkt (über Details berichten wir bald) sowie weitere Formate, die wir im Frühling wieder beleben werden … wenn wir Corona weiter im Griff behalten.

Schlebusch darf sich auf den verkaufsoffenen Sonntag freuen, der unsere Martinsfeiern ergänzt. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr. Die WFG-Mitglieder nehmen diesen Impulse dankbar auf und gestalten einen stimmungsvollen Sonntag unter dem Motto „Freude mit Freunden teilen“.

Damit spielen wir an auf die große Solidarität während der Flutkatastrophe. Schlebusch stand in der Not zusammen und der Geist von Sankt Martin war deutlich zu spüren. Wir sagen: Es gibt noch viel zu tun. Doch heute und im Advent dürfen wir auch feiern und uns über ein Stück Normalität freuen.

So oder so ist das Leben

AUSVERKAUFT: Das Konzert der Kleinkunstreihe KALEIDOSKOP am 12. April 2024 im Alten Bürgermeisteramt.

Zum News-Beitrag